• 1996-2000: Fachhochschule für Design und Gestaltung Düsseldorf
  • Seit 2000 Arbeit als Schmuckdesignerin und freischaffende Künstlerin.
  • 2000: Mitbegründerin der Produzentinnengalerie Komplex Köln.
  • 2002: Galerie Ninty Nine Köln
  • 2005: Eröffnung der Schmuckakademie Köln
  • Seit 2003: Dozentin für Schmuckdesign bei der Jugendkunstschule und bei dem Bildungswerk Kum und Luk Zusatzausbildung beim Bkj Bundesverband für kulturelle Jugendbildung und berechtigt zur Vergabe der Kompetenznachweise Kultur.

Was die Arbeit der Schmuckdesignerin K.Kempe auszeichnet, ist ihre Liebe zu Unikaten und Unverwechselbarem – so individuell wie die Person, die den Schmuck trägt.
Sie arbeite nicht nur mit Gold, Silber und Edelsteinen, sondern oft auch mit ungewöhnlichen
Materialien wie z.B. Plexiglas, Kautschuk oder Silikon.
Sie ist in internationalen Galerien vertreten und ihre Arbeit ist in vielen Publikationen zu sehen.

 





  • Produktdesignstudium an der FH Düsseldorf
  • Seit 1997 Werkstatt in Köln.
  • Ausstellungen in vielen Galerieen, unter anderem 1998 Deutsches Goldschmiedehaus Hanau.
  • 1999-2000 Galerie Marzee, Nijmegen und Galerie V&V Wien.
  • Seit 2000 arbeit als Schmuckdesignerin und freischaffende Künstlerin.

Lilia Katona ist eine Vielseitige experimentelle freie Künstlerin, in der Schmuckakademie leitet sie vor allem die Workshops zu speziellen Themen wie Sepiaguß.